Mütze Ingelheim

Mütter- und Familienzentrum Ingelheim e.V.

„Ernährung in der zweiten Lebenshälfte“

Diffuse Verdauungsprobleme, Blähungen, Völlegefühl, Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten, Laktose-Intoleranz, Fruktose-Intoleranz, Gluten-Unverträglichkeit, Allergien, Gewichtsprobleme – es gibt unzählige Diäten und neue Ernährungsformen: Paleo, vegetarische und vegane Ernährung, Rohkost, Vollwertkost, ketogene Ernährung und die überkommenen Empfehlungen der WHO. Dazu kommen schmerzende Muskeln und Gelenke, die die Beweglichkeit erschweren und einschränken, andere Befindlichkeitsstörungen sowie chronische Krankheiten, Mangelerscheinungen und Glaubensätze in Bezug auf Ernährung, die meist in der Kindheit geprägt wurden und Veränderungen in den Ernährungsgewohnheiten extrem erschweren….

Jeder Mensch hat mehr oder weniger viele dieser Symptome und die Verunsicherung ist groß: Was ist denn nun „richtig“???

Aufklärende Informationen und viele neuere Erkenntnisse zum Thema Ernährung sind Inhalte des Abends:
Stimmt die Gleichung: vegan = gesund? Was ist der Unterschied zwischen vegan und pflanzlicher Vollwertkost?  Welche Fastenkur für wen? Intervall-Fasten?
Warum es gerade in der zweiten Lebenshälfte so wichtig ist, der Ernährung mehr Aufmerksamkeit zu schenken!

 

 

19 – 21:00 Uhr
Freitag 18.10.2019
10,-€
Sigrid Jassenkoff, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Körpertherapeutin, QiGong-Lehrerin
über die Kursleiterin, Telefon: 01721925379 oder jassenkoff@beruehrungs.de
MütZe, Bahnhofstr. 119 (Altes Gymnasium)