Mütze Ingelheim

Mütter- und Familienzentrum Ingelheim e.V.

Nähtreff

Anfänger und Fortgeschrittene können unter Anleitung Grundlagen des Nähens und Zuschneidens lernen und eigene kreative Ideen verwirklichen. Nähmaschine, Nähutensilien und ein Verlängerungerungskabel sind mitzubringen.

 

Café-Treff

Aktiv zurück ins Leben

Gemütlicher Café-Treff für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung oder nach einem Unfall bzw. längerer schwerer Krankheit. Wir treffen uns jede Woche Dienstag um zu plaudern, uns kennenzulernen und leckeren Kuchen und Kaffee zu genießen.

Das Café Kunterbunt ist barrierefrei erreichbar.

Adventscafé

Sonntagnachmittags könnt Ihr bei Kaffee, Tee und leckerem Gebäck zu moderaten Preisen die besinnliche Zeit genießen!

Schaut herein, setzt euch ins gemütliche Café, plaudert zusammen und vielleicht habt ihr ja Lust, mit den Händen etwas zu gestalten?
Wir bieten vom 1. bis zum 3. Advent jeweils von halb drei bis halb sechs ein Beschäftigungs-Angebot an, das auch für Eltern-Kind-Teams oder Senioren geeignet ist, und das Küchen-Team versorgt uns mit feinem Gebäck!
Gleichzeitig könnt ihr am Tannenbaum Wunsch-Sterne pflücken und vielleicht dem ein oder anderen eine große Freude bereiten 🙂

Anmeldung nicht erforderlich! 🙂

Lesung am 8.12. mit Lutz O. Korndörfer

G U L A S C H P U Z Z L E

Schräger Humor meets Peter-Pan-Syndrom. Eine hinreissende Dramödie mit viel Wahn und noch mehr Witz, viel Stadt und ganz viel Herz – und natürlich mit der magischen Ziege.

 

Bitte meldet Euch unbedingt an! Die Plätze sind begrenzt und die Suppe soll ja auch reichen…

Lichtblicke am 9. November

In diesem Jahr sind wir nur am Samstag als Station 18 dabei!

Laternenumzug, Lagerfeuer, Stockbrot, Glühwein und Kinderpunsch gibt es ab 18:00 Uhr vor dem alten Gymnasium / Stadtteilhaus in der Bahnhofstrasse 119.

Wir freuen uns über zahlreiche Besucher

 

 

Wunschstern Aktion

in Ingelheim neu belebt…

Wir freuen uns dass die Aktion Wunschstern dieses Jahr wieder stattfindet. Ehrenamtliche Unterstützer haben sich bereit erklärt das Projekt, das in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich war, wieder aufleben zu lassen. Wie auch in den vergangenen Jahren möchten wir das Weihnachtsfest dafür nutzen, darauf aufmerksam zu machen, dass es auch in unserer Umgebung bedürftige Menschen gibt. „Ich finde, dass es gerade in unseren Reihen für finanziell schwache Familien besonders schwer ist“ so Angela Sgro, Geschäftsführerin von MütZe. „In Ingelheim geht es den meisten Menschen gut und sie rechnen nicht damit, dass es auch andere Situationen gibt.“ Mit Unterstützung der Ingelheimer Bürger und Bürgerinnen will der Verein genau diesen Menschen helfen. So sind in den letzten Wochen wieder viele „Wunschsterne“ verteilt worden.

Die Wünsche hängen nun an unserem Wunschbaum und können gepflückt werden und anschließend erfüllt werden. Die Wunschpaten können ihr Geschenk, wobei es sich auch um gut erhaltene und funktionierende Second Hand-Ware handeln kann, bei den Mitarbeiterinnen der MütZe abgeben.

Überreicht werden die Geschenke bei einer kleinen Feier mit Plätzchen und Punsch, am Dienstag den 17. Dezember, ab 15 Uhr in der MütZe.

Nähere  Informationen gibt es  im Mütter- & FamilienZentrum unter 06132-714490-10.

 

Herbstlesung in der MütZe am 27.11.2019

Wir freuen uns erstmals mit Autoren des „Literarischen Salon Bingen“ eine Lesung zu veranstalten.

Die Autoren

 

Begleiten uns mit Literarischen Texten und Prosa durch den Abend.

Kleinigkeiten aus der Küche sowie regionale Weine werden angeboten.

Nach der Lesung stehen die Autoren noch für Gespräche und Austausch zur Verfügung.

Eintritt: 10 EURO

Um Anmeldung bis 20.11. wird gebeten unter: Anmeldung@muetze-ingelheim.de

Veranstaltungsort: MütZe e.V.,  Bahnhofstrasse 119, 55218 Ingelheim am 27.11.2019 um 19:00 Uhr

 

 


 

Waffeln und Kuchen am Rotweinfestsonntag

Traditionell sind wir am 6.10., dem Rotweinfest-Sonntag, wieder als MütZe mit einem Stand vor unserem Haus vertreten. Wir backen frische Waffeln außerdem gibt es Kaffee und leckere Kuchen. Kinder können bei uns gerne Seile drehen, während die Eltern am Flohmarktstand stöbern oder in unserer Sitzecke ein bisschen Abstand von dem Trubel finden …

Wer uns  für zwei Stunden oder mehr unterstützen möchte, kann sich gerne einbringen bei:

Auf- und Abbau / Kuchenverkauf / Waffeln backen…

Kuchenspenden nehmen wir auch noch gerne entgegen!

Für die Helfer gibt es während ihres Dienstes Kaffee, Kuchen und Waffeln gratis.

Darüber hinaus suchen wir dringend Kuchenteller und Kaffeebecher, um kein Wegwerfgeschirr verwenden zu müssen.

Bitte meldet Euch bis zum 2.10. unter anmeldung@muetze-ingelheim.de

Ganz herzlichen Dank im Voraus für Eure Unterstützung

das MütZe-Team

Marburger Konzentrationstraining in der MütZe – Ferien-Intensivkurs

Oliver hat ADHS

Oliver ist ein einfühlsamer, intelligenter Junge, der stets darauf bedacht ist, dass alle gerecht behandelt werden und spürt schnell, wie es seinem Gegenüber gerade geht. Trotzdem ist er sehr impulsiv, lässt sich leicht ablenken und ist schnell frustriert.

In der Schule steht er unter großem Druck. Obwohl er die Aufgaben versteht, kann er sich kaum konzentrieren. Störreizen kann Oliver nicht widerstehen, steht dann auf oder rutscht von seinem Stuhl. In der Gruppenarbeit kann er nicht gut ab-warten, ruft die Antwort hinein und nimmt kaum Rücksicht auf andere. Von der Lehrerin wird er oft ermahnt, Freunde hat er nur wenige.

Wenn Oliver nach Hause kommt, ist er lustlos und müde. Lust auf Haus-aufgaben hat er keine mehr. Er schafft es nicht bei der Aufgabenstellung zu bleiben, fängt immer wieder etwas Neues an und gibt dann frustriert auf. Auch wenn Mama und Papa helfen, sagt er oft: „Das kann ich nicht“. Dann wird er schnell wütend, schmeißt seine Sachen herum.

In seinem Zimmer herrscht Chaos, da er es nicht schafft aufzuräumen.

Für Hobbys ist er nur schwer zu begeistern. Immer wieder fängt er etwas Neues an, verliert aber schnell das Interesse daran und gibt auf.

Mit seinen Eltern hat Oliver oft Streit, hat ein schlechtes Bild von sich. Er glaubt, keiner mag ihn. Oliver verschließt sich immer mehr und wird zunehmend lustloser und trauriger.

Welche Kinder profitieren vom Marburger- Konzentrations Training?

  • Kinder, die sich leicht ablenken lassen
  • Kinder, die noch nicht selbstständig arbeiten können
  • Kinder, die sich wenig zutrauen
  • Kinder, die sehr viel Zuwendung brauchen
  • Kinder, die Defizite in einem oder mehreren Bereichen haben

Wahrnehmung, Sprache, Konzentration, Motorik, Leistungsmotivation

  • Kinder, die schlecht mit Misserfolgen umgehen können
  • Kinder, die schulmüde sind
  • Kinder, die Anzeichen einer Aufmerksamkeitsdefizitstörung haben (ADS oder ADHS)

Was bieten wir an?

  • 6 x Trainingssitzungen nach dem Marburger Konzentrationstraining mit mind. 2 lizensierten MKT-Trainern
  • Dauer etwa 75 Min.
  • Inhalte der Sitzung:
  1. 1. Dynamisches Spiel
  2. 2. Entspannungsgeschichte
  3. 3. Inneres Sprechen I
  4. 4. KIM-Spiele
  5. 5. Inneres sprechen II
  6. 6. Freies Spiel
  • 1 Elterninfoabend am 2ten Tag
  • 1 Elternabschlussgespräch

Unsere Zielsetzungen:

  • Erhöhung der Selbststeuerung und Selbstständigkeit
  • Planvolles, systemisches Bearbeiten von Aufgaben
  • Reflexiver Arbeitsstil statt impulsivem Vorgehen
  • Vernünftiger Umgang mit Fehlern
  • Verbesserung der Leistungsmotivation
  • Zutrauen in eigenes Können
  • Stärkung der Eltern
  • Verbesserung der Eltern-Kind-Interaktion

Offene Treffs – für mehr Informationen bitte anklicken

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Alltagshilfen

Frühstückstreff mit Eltern & Babyberatung

Alltagshilfen

Ich will mehr – offene Sprechstunde

Café Klapperstorch

Familienberatung für Migrant*innen

Sprachtreff für Erwachsene &Kinder

Eltern-Kind-Café – Spieltreff

Trommeltreff

Gitarrenkreis Erwachsene

Kreativ-Café für Kinder &Erwachsene

Senioren und Musik

Internationaler Frauentreff

 Café-Treff /aktiv zurück ins Leben

Feierabend – Filzwerkstatt

Gitarrenkreis Kinder

Wollcafé & Stricktreff

Internationaler Kochkreis

Literatur-Café

Junge Filzwerkstatt

 Computerwerkstatt

Spieleabend  –       so wie früher